Am kommenden Wochenende startet die Motorsport-Saison 2019 mit dem 24-Stunden-Rennen von Dubai. Unsere MANN-FILTER Mamba ist mit einem starken Fahrerteam am Start.

Bereits zum 14. Mal stellt das 24-Stunden-Rennen von Dubai einen herausfordernden Start für die Motorsport-Saison dar: Mit einer Streckenlänge von 5,39 Kilometer, einer starken Präsenz von insgesamt 78 Rennwagen, einer absoluten Wettbewerbssituation mit 24 GT3-Boliden, einer langen Nacht von mehr als 12 Stunden sowie einer anspruchsvollen Strecke mit 16 Kurven dient die Veranstaltung für einen turbulenten Wüsten-Marathon für Amateur- und Profirennfahrer.

Das Team HTP Motorsport aus Altendiez in Rheinland-Pfalz bietet mit einem gelb-grünen Mercedes AMG GT3 sowie einem starken Fahrerteam optimale Startvoraussetzungen für die Veranstaltung. Das Fahrerteam um Alexander Hrachowina (40, Wien), Martin Konrad (40, Vöcklabruck), Bernd Schneider (54, Bottighofen/CH), Brice Bosi (32, Luxembourg) und Indy Dontje (26, Alkmaar) wird im Wechsel in der A6-Am-Wertung antreten, in der sich Profi- und Amateurrennfahrer in insgesamt elf Fahrzeugen ein Cockpit teilen.

HTP-Teamchef Norbert Brückner blickt dem bevorstehenden Rennen mit einem positiven Ausblick entgegen und bringt seine Erwartung auf einen Podestplatz zum Ausdruck: „Wir wissen um die herausragenden Langstreckenqualitäten des Mercedes-AMG GT3 und schicken ein sehr erfahrenes Fahrerquintett ins Rennen. Damit sollten wir in der Lage sein, in der A6-Am ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden zu können. Aber die Gesetze des Langstreckensports gelten selbstverständlich auch in Dubai: Wer vorne sein will, muss 24 Stunden lang Fehler vermeiden und braucht auch das nötige Quäntchen Glück, etwa bei den Gelbphasen. Aber wir freuen uns, dass es nach der Weihnachtspause wieder losgeht, und sind heiß auf die Wüste!“

Wie jedes Jahr geht das Langstreckenspektakel am Persischen Golf an den dortigen Wochenendtagen (Freitag/Samstag) über die Bühne. Der Start erfolgt am Freitag, den 11. Januar, um 15 Uhr Ortszeit (MEZ plus drei Stunden). Motorsport-Fans können das Geschehen in Dubai per Live Stream und Live Timing auf www.24hseries.com verfolgen. Wir drücken unserem Team jedenfalls beide Daumen!