Fabi­an Vet­tel fährt erst seit zwei Jah­ren pro­fes­sio­nell Ren­nen und gilt schon jetzt als viel­ver­spre­chen­des Nach­wuchs­ta­lent. 2017 hol­te er sich den zwei­ten Platz im Audi Sport TT Cup – bis heu­te eine sei­ner bes­ten Erfah­run­gen im Motorsport.

Im Gegen­satz zum Groß­teil sei­ner Mit­strei­ter hat­te Vet­tel in sei­ner Kind­heit kaum Erfah­run­gen im Motor­sport gesam­melt. Erst vor ein paar Jah­ren über­kam ihn die Ent­schlos­sen­heit, einen Fuß in den Renn­sport zu set­zen. Er begann mit einem getun­ten Polo GTI auf dem Park­platz des Hocken­heim­rings zu üben. Und das Üben hat sich gelohnt: Der gebür­ti­ge Hep­pen­hei­mer ist heu­te Teil unse­res MANN-FILTER Teams HTP. Zusam­men mit sei­nem Team­kol­le­gen Phil­ip Ellis bestrei­tet er mit einem gelb-grü­nen Mer­ce­des-AMG GT3 die aktu­el­le ADAC GT Mas­ters Sai­son für uns. Sein Ziel: Ein Titel im GT3-Sport.

Fas­zi­niert von den span­nen­den Ren­nen, der hohen Leis­tungs­dich­te und den bekann­ten Teams und Fah­rern ver­sucht Vet­tel so viel wie mög­lich dazu­zu­ler­nen und geht die Sache mit viel Ehr­geiz und Respekt an. Sehr inten­siv ver­folg­te er in den letz­ten Jah­ren die Ren­nen des ADAC GT Mas­ters im Live­stream oder vor dem Fern­se­her – und freut sich umso mehr, nun end­lich selbst zu 100 Pro­zent dabei zu sein. HTP Motor­sport Team­chef Nor­bert Brück­ner beschreibt Vet­tel als ehr­gei­zig, talen­tiert und lern­wil­lig. Alles gute Vor­aus­set­zun­gen, um dem hohen Level des ADAC GT Mas­ters gewach­sen zu sein. Auch MANN-FILTER Brand Direc­tor Jörg Engels ist von Vet­tels Fähig­kei­ten begeis­tert und ein abso­lu­ter Fan des Neu­zu­gangs. Zurecht, denn Fabi­an hol­te sich beim ADAC TOTAL 24h-Ren­nen Nür­burg­ring im Juni 2019 – sei­nem ers­ten 24h-Ren­nen über­haupt – direkt den sieb­ten Platz in der Gesamt­wer­tung bzw. den zwei­ten Platz in der PRO-AM Klas­se und hat damit allen gezeigt, was für ein Talent in ihm steckt. Und beim ADAC GT Mas­ters in Zand­vo­ort konn­te er – nach­dem ihm in Most schon der Sprung aufs Juni­or­trepp­chen gelun­gen war – mit P3 im Sonn­tags­ren­nen gemein­sam mit Phil­ip end­lich auch sein ers­tes ADAC GT Mas­ters Gesamt­po­di­um feiern.

Und wenn Fabi­an Vet­tel mal nicht hin­ter dem Steu­er sitzt, dann sieht man ihn sehr wahr­schein­lich im Vor­le­sungs­saal der Uni Hei­del­berg, denn dort stu­diert der 20-Jäh­ri­ge Archi­tek­tur. Momen­tan sieht er das Renn­fah­ren näm­lich noch nicht als Voll­zeit­job – dar­um hat er sich letz­ten Herbst für das Stu­di­um ent­schie­den. Den­noch sieht Fabi­an sich auch in der Zukunft auf der Renn­stre­cke und wird alles für sei­nen Traum geben. Die dies­jäh­ri­ge Motor­sport­sai­son möch­te Fabi­an vor allem dazu nut­zen, den Mer­ce­des-AMG GT3 und des­sen Fahr­ver­hal­ten sowie die ver­schie­de­nen Renn­stre­cken kennenzulernen.

2020 ist das Ziel für Fabi­an Vet­tel dann ganz klar: Vor­ne mit­fah­ren und um den Titel kämp­fen.
Wir drü­cken dir die Daumen!