Dass unsere Mambas schnell sind, ist kein Geheimnis. Jetzt reiht sich auch die Mini-Mamba in die MANN-FILTER Motorsport Erfolgsgeschichte ein: Direkt im ersten Einsatzjahr kürt sich unser Schlangenbändiger Luci Trefz im gelb-grünen Mercedes-AMG GT4 zum GT4 European Series Champion 2019!

Mit einem vorteilhaften Punktevorsprung gingen Luci Trefz und sein Teamkollege Marcus Paverud ins letzte GT4 European Series Rennwochenende in dieser Saison. Zum letzten Mal hieß es: „Gentlemen, starten Sie die Motoren!“ – Der Meisterschaftskampf war im vollen Gange. Aber die beiden routinierten Leipert Motorsport Youngster blieben ruhig und bewiesen äußerste Professionalität! Die Trainings liefen auf dem Nürburgring einwandfrei. „Wir hatten gute Reifen und ich konnte mich schnell ans Streckenlayout gewöhnen“, erzählt der neue Champion. „Wir waren von Anfang an dabei und unser Mercedes-AMG GT4 lief super.“

Pokerspiel im Qualifying verloren – Podiumsplatz im ersten Lauf nach Hitze-Drama

Hoch gepokert und dann doch verloren – So lautet wohl die Zusammenfassung des Qualifyings. Man entschied sich, spät rauszufahren und abzuwarten. Schnell stellte sich heraus: Fehlentscheidung! „Ich bin rausgefahren und hatte eine schnelle Runde“, so unser Luci. „Aber dann war in der letzten Kurve ein Unfall. Also musste ich langsam fahren und das hat mir meine Runde kaputtgemacht.“ Der junge Rennfahrer: Missmutig. „Das war schon sehr enttäuschend für mich. Das Training lief so gut und ich war mir sicher unter den zehn Schnellsten zu sein, wenn nicht sogar Platz acht!“ Der gerade mal 17-Jährige musste sich stattdessen mit Startplatz 13 zufriedengeben.

Ungewöhnlich für den Nürburgring heizte sich die Strecke den ganzen Samstag über stark auf. Der Asphalt brannte förmlich. Da war es vorteilhaft, dass das Rennen erst um 17 Uhr ausgetragen wurde. Noch bevor der erste Lauf freigegeben wurde, bahnte sich das erste Drama an: „Die Öltemperatur war zu hoch und im Auto flackerten sämtliche Warnmeldungen auf. Mein Motor überhitzte noch in der Einführungsrunde!“ Doch Luci wurde nicht panisch. Ein echter Champion weiß eben auch in solch einer Situation, was zu tun ist. Zunächst verlor er einige Plätze, rutschte auf Rang 22 ab. Dann folgte seine kluge Taktik: „Ich bin raus aus dem Windschatten, damit der Motor so schnell wie möglich abkühlt.“ Als die Mini-Mamba dann endlich wieder zu Atmen begann, packte auch sie die Kampfeslust. Eifrig machte sie sich zur Beutejagd auf. Einen verschluckt, den nächsten verspeist und den übernächsten verschlungen. Schnell war Luci wieder in Ausgangsposition. „Kein Ausfall. Bitte bloß kein Ausfall“, dachte er sich. Paverud übernahm die Zügel der Schlange ab der Rennhälfte und dann gab es kein Erbarmen mehr: Im PRO-AM Klassement brachte er den Mercedes-AMG GT4 auf Platz zwei ins Ziel.

Titelentscheidung am Sonntag – An der Mini-Mamba kommt keiner vorbei!

Der große Showdown am zweiten Renntag: Alles oder nichts – gewinnen oder verlieren. Marcus Paverud mimte diesmal den Startfahrer und machte seinen Job hervorragend. Von Anfang an war klar, dass das Duo kein Risiko eingehen würde. 18 Punkte Vorsprung trennten die Beiden vor dem Zweitplatzierten. Alles war genauestens berechnet: „Wir hätten Sechster in unserer Klasse werden können und unsere Gegner Erster. Wir hätten trotzdem gewonnen.“ Das Rennen verlief unspektakulär. Keine Großen Vorkommnisse. Beide Fahrer hielten sich an das Versprechen. Nach langen 60 Minuten wurde die Zielflagge endlich geschwenkt und Luci führ mit seiner gelb-grünen MANN-FILTER Mamba als Dritter – und als Champion 2019 – über die Ziellinie! Chapeau an unser jüngstes MANN-FILTER Motorsport Familienmitglied!

Die Emotionen des neuen Champions: „Mit acht Punkten Vorsprung haben wir die Meisterschaft gewonnen. In der ersten Saison direkt Meister zu werden, das ist Wahnsinn! Damit hätte ich nie gerechnet. Es war ein super Wochenende und ich freue mich schon auf die Meisterschaftsfeier im Oktober! Ich bin mega glücklich, dass alles funktioniert hat.“

Das gesamte MANN-FILTER Team zieht den Hut vor dieser tollen Leistung! Gut gemacht, lieber Luci! Wir sind sehr stolz auf Dich und freuen uns mit Dir über Deinen Meisterschaftstitel!