Krönender Abschluss einer erfolgreichen Saison für das MANN-FILTER Team HTP

von Julia Remmele| 2018-10-22T13:49:32+00:00 28. September 18|

Maximilian Götz, Markus Pommer, Indy Dontje und Maximilian Buhk haben mit ihren beiden gelb-grünen Mercedes-AMG GT3 im hart umkämpften ADAC GT Masters 2018 einen bärenstarker Auftritt hingelegt und so fair und souverän die Teammeisterschaft nach Hause gebracht. Als Sahnehäubchen konnte die MANN-FILTER Mamba # 48-Crew (Dontje/Buhk) zum Abschluss einer glanzvollen Saison mit P3 im Sonntagsrennen (P2 in der Juniorwertung) nochmal den Blick vom Podestplatz genießen.

Die Bilanz der beiden rund 550 PS starken Mercedes-AMG GT3 über die sieben Veranstaltungen des Jahres liest sich beeindruckend: Die Mamba-Dompteure Maximilian Götz, Maximilian Buhk, Markus Pommer und Indy Dontje fuhren in den insgesamt 14 Wertungsläufen nicht weniger als 12 Mal in die Top-5, standen zweimal auf der Pole-Position des Trainingsschnellsten, eroberten sechs Podestplätze und gewannen zwei Rennen.

Am Ende war es ein Ausfall nach einer unglücklichen Kollision in der ersten Kurve nach dem Start des alles entscheidenden letzten Saisonrennens, die den Trainingsschnellsten Götz/Pommer im Rennwagen mit der Startnummer 47 alle Chancen auf den durchaus möglichen Titel in der Fahrerwertung raubte. So wurde es am Ende der vierte Rang in der Gesamtwertung des ADAC GT Masters 2018, direkt gefolgt von den Teamkollegen Buhk/Dontje auf Rang 5 in der Fahrerwertung. Mit P3 im Rennen sicherte sich Dontje zudem auch den dritten Schlussrang in der Juniorwertung des ADAC GT Masters.

Über den Gewinn der Teamwertung freuen wir uns ganz besonders, da das ADAC GT Masters nicht nur in Bezug auf die Größe und Vielfalt im Teilnehmerfeld, sondern auch in Sachen Leistungsdichte Maßstäbe setzt. Im ersten Qualifikationstraining auf dem Nürburgring lagen beispielsweise nicht weniger als 31 der spektakulären GT3-Fahrzeuge aller acht teilnehmenden Marken in einer einzigen Sekunde! „In diesem ausgeglichenen Feld hat nur Erfolg, wer perfekte Arbeit abliefert – und das über eine gesamte Saison. Aus diesem Grund macht mich der Gewinn der Teammeisterschaft so stolz, denn er ist Beleg für den enormen Einsatzwillen und die Leistungsfähigkeit der gesamten Mannschaft“, sagt HTP-Teamchef Norbert Brückner.

Doch auch abseits der Ergebnisstatistik war das ADAC GT Masters 2018 ein echtes Highlight für das gesamte MANN-FILTER Team HTP. Wir sind unheimlich stolz darauf, dass so viele Menschen unsere MANN-FILTER Mambas genau so lieb gewonnen haben wie wir selbst.  Bei jedem Rennen haben wir uns ganz besonders auf EUCH gefreut – unsere großartigen gelb-grünen Fans. Es war uns eine Ehre euch alle kennen zu lernen, unsere gelb-grünen Fanartikel, Flaggen und Caps zu verteilen, Fotos mit euch zu machen und euch natürlich den persönlichen Kontakt zu unseren vier Fahrern zu ermöglichen – für Autogramme, Fotos und kleine Fachsimpeleien.

Jörg Engels, Director Brand Management Automotive Aftermarket bei MANN+HUMMEL, zieht ein rundum positives Fazit der Saison des ADAC GT Masters 2018: „Wir haben unsere sportlichen Ziele ebenso erreicht wie die abseits der Rennstrecke. Wir haben alle Emotionen, Höhepunkte und auch Rückschläge erlebt, die dieser tolle Sport zu bieten hat, und dürfen am Ende eine stolze Bilanz ziehen. Unsere MANN-FILTER Mambas waren nicht nur ein echter Hingucker, sondern gehörten auch zu den schnellsten Autos in diesem imposanten Teilnehmerfeld. Wir haben in sämtlichen Rennen um die Spitzenpositionen mitgekämpft, was eindeutig für die Qualitäten des Mercedes-AMG GT3 und aller Beteiligten im MANN-FILTER Team HTP spricht. Kurz: Es war eine tolle Saison, auf die wir sehr stolz sind.“

Am Ende bleibt uns also nur noch eines zu sagen: DANKE.