Für das MANN-FILTER Team HTP Motorsport war es ein wechselhaftes Wochenende am Circuit Paul Ricard nahe der südfranzösischen Ortschaft Le Castellet.

Bei extrem heißen Temperaturen war der Start ins Rennen der Blancpain GT Series zunächst holprig: „Nach technischen Problemen im Training hatten wir Schwierigkeiten im Qualifying“, erklärt Patrick Assenheimer. Daher startete die MANN-FILTER Mamba nur von P43 in das Endurance Rennen, das am Samstag von 18 bis 24 Uhr stattfand. Im Rennen selbst zeigten Kenneth Heyer, Indy Dontje und Patrick Assenheimer dann eine großartige Leistung und kämpften sich immer weiter nach vorne. „Wir haben uns nach einem enttäuschenden Qualifying gut erholt. Ich hatte einen guten Lauf und gemeinsam konnten wir die Mamba bis in die Top 10 bringen“, freut sich Indy Dontje.


Nach einem Problem mit den Reifen musste gegen Rennende allerdings ein zusätzlicher Boxenstopp eingelegt werden. „Ich musste direkt nach der Übergabe von Patrick wieder in die Box fahren“, berichtet Kenneth Heyer. „Nachdem wir im Rennverlauf tolle Rundenzeiten erzielen konnten ist das natürlich sehr schade.“ Am Ende konnte er den gelb-grünen Mercedes-AMG GT3 auf P18 ins Ziel bringen.


„Alles in allem ein schwieriges Rennwochenende für unsere MANN-FILTER Mamba – trotz einer super Leistung von meinen Teamkollegen und mir“, fasst Patrick zusammen. Indy ergänzt: „Wir haben 110% gegeben und wurden dafür leider nicht belohnt. Let’s push for the big one in Spa!“ – „Wir haben dieses Wochenende einen großartigen Kampfgeist an den Tag gelegt und gezeigt, dass wir vorne mitfahren können. Daher blicken wir sehr zuversichtlich auf die Total 24h of Spa“, fügt Kenneth hinzu. Los geht’s dort am 24. Juli.

Das nächste Rennen der MANN-FILTER Mamba findet am Wochenende vom 21.-23. Juli in Zandvoort im Rahmen der ADAC GT Masters statt. Mit dabei sind Indy Dontje und Marvin Kirchhöfer. Wir freuen uns drauf! 🙂