Das MANN-FILTER Team HTP Motorsport hat Lauf 5 und 6 des ADAC GT Masters erfolgreich absolviert. Nach einer tollen Leistung im Samstagsrennen landet die MANN-FILTER Mamba am Ende aufgrund einer Durchfahrtsstrafe leider nur auf P13. Dafür gab es im Sonntagsrennen mit P7 wertvolle Punkte für die Meisterschaft.
„Ich habe beim Start leider ein paar Plätze verloren, aber wir haben uns zurück nach vorne gekämpft und Indy hat am Ende noch einen super Job gemacht“, freut sich Marvin Kirchhöfer. „Alles in allem war es ein gutes Wochenende, weil wir gemerkt haben, dass wir den Speed mitgehen können“, erklärt Indy Dontje. „Es ist natürlich schade, dass wir bei den Boxenstopps Zeit verloren haben. Das werden wir in der Zukunft auf jeden Fall verbessern.“ Marvin ergänzt: „Wir haben bei den Testfahrten am Donnerstag gesehen, dass wir ganz vorne mitspielen können. Dieses Mal war leider ein bisschen Pech dabei. Aber ich gewöhne mich immer besser an unseren Mercedes-AMG GT3 und bin daher für Zandvoort sehr zuversichtlich.“

Auch wir freuen uns natürlich schon riesig auf das nächste Rennen des ADAC GT Masters in Zandvoort – hoffentlich mit genauso tollem Wetter. ?

Das nächste Rennen für das MANN-FILTER Team HTP Motorsport steht übrigens schon kommende Woche im Rahmen der Blancpain GT Series in Paul Ricard an. Mit von der Partie sind Kenneth Heyer, Indy Dontje und Patrick Assenheimer.

Den vollständigen Rennbericht zum ADAC GT Masters am Red Bull Ring findet ihr hier: Samstag | Sonntag

Hier noch ein paar Impressionen vom Rennwochenende: